Trauerst du um einen geliebten Menschen?

Bist du mit deiner Trauer alleine?
Suchst du Menschen, die das gleiche Schicksal haben?

Jeder von uns  hat seine Zeit - und seine ganz  eigene Geschichte! Wer bin ich? Wie ist die Idee zu dieser Selbsthilfegruppe entstanden?  Erfahre hier, was mich bewegt und warum
ich denke "Gemeinsam sind wir stark".
Die Teilnahme an unserer Gruppe ist kostenlos.

Warum ?


Es wird morgen alles anders sein,
als du es dir heute vorstellen kannst.
Es gibt keine Antwort auf die Frage nach
dem warum.
Bleibe bei dir selbst. Lerne Vergangenheit,
heute und morgen, in einem positiven Licht
zu sehen. Sehe die positiven und schönen
Dinge deines Lebens.               Thomas


Vieles was mir früher viel bedeutet hat, ist heute für mich nicht mehr wichtig. Vieles wurde durch den Tod meiner Jasna für mich bedeutungslos. Vieles ist durch Verbote und neue Gesetze nicht mehr erlaubt, vieles gibt es nicht mehr so wie es mir gefallen hat und vieles ist einfach ganz aus dieser neuen Welt verschwunden.

Erst bist du einsam und alleine mit deiner widersprüchlichen Gefühlswelt. Alleine kannst du nicht damit klar kommen.

Ich musste mir Hilfe suchen. Ich habe Hilfe bekommen. Die Verarbeitung der Ereignisse auf meiner Gefühlsebene dauert an, es ist ein langsames Begreifen, das es nie wieder so sein wird wie es einmal war. 

Wenn du mehr erfahren willst, rufe mich an,
einfach nachfolgend klicken:

Trauer braucht Zeit

Hallo, mein Name ist Thomas, am 30.12.2019 habe ich meine Frau Jasna verloren, wir waren seit unserem 16. Lebensjahr ein Paar. Es gibt sehr viel was ich über unsere Partnerschaft erzählen kann, denn wir waren fasst 50 Jahre zusammen. 

Die Idee zu dieser Gruppe kam mir bei der Bewältigung meiner eigenen Trauer, du stehst plötzlich alleine da, hast deinen geliebten Partner verloren, bist verloren, hilflos, unfähig zu begreifen…. was geschehen ist….du musst damit irgend wie fertig werden….und gleichzeitig ….muss es irgend wie weiter gehen...

Trauerbewältigung, das Gefühl einsam und alleine zu sein, Verlustängste, der Umgang mit Bestattungsunternehmen, Geistlichen, Trauerrednern, Behörden, Banken und Versicherungen, es gibt viel was wir als Trauernde bewältigen müssen….zu viel…..denn wir stehen in der Regel ganz alleine damit da….keiner kann uns unsere Gefühle nehmen…..das meiste der zu bewältigenden Angelegenheiten bleibt an uns hängen…...ein Berg von Aufgaben….den wir in unserer Trauer irgend wie bewältigen müssen…...alleine….eine Aufgabe die uns alles abverlangt….

Ich denke, dass gerade jetzt, während dieser unsicheren Zeit, viele ...die ihren Lebenspartner verloren haben und Hilfe und Beistand suchen, ganz einsam sind.

Eine Selbsthilfegruppe kann….jetzt und auf deinem weiteren Weg...einen Teil deiner großen Lücke schließen….dich aufnehmen….dir das Gefühl geben...du gehörst zu uns…..du bist nicht einsam und alleine….wir helfen uns gegenseitig….das gemeinsame Erleben des Verlustes verbindet uns…..gemeinsam sind wir stärker…..

Mit meiner über 30-jährigen Erfahrung in der Selbsthilfe, meinen eigenen traumatischen Erfahrungen, bei und nach dem Tod meiner Ehefrau Jasna, den darauf folgenden schwierigen Ereignissen, die es zu bewältigen galt, kann ich von meinen persönlichen Erfahrungen berichten….was ich erlebt habe….wie ich darauf reagiert habe…....wie ich damit umgegangen bin…..welche Gefühle ich hatte und habe..

......und vieles mehr…...es gibt da wirklich sehr viel... was ich mit anderen teilen möchte….. was ich mit euch teilen kann….und ganz sicher gibt es auch vieles das ihr loswerden möchtet…..Fragen die euch beschäftigen….Gefühle die ihr euch nicht erklären könnt…..Gedanken die ständig wieder kehren….die ich und ihr nicht so einfach abstellen könnt….sie sind einfach da….da hilft es darüber sprechen zu können….

Jeder geht unterschiedlich mit der Trauer um, das ist in Ordnung und muss so sein, doch irgend wann holt dich das Leben ein, dann ist es gut sich mit anderen Betroffenen austauschen zu können…..die Welt da draußen nimmt keine Rücksicht auf dich….sie fordert knallhart ..dass du funktionierst…..sie dreht sich weiter….auch ohne dich….

Ich bin zuversichtlich, das viele Menschen, mit ähnlichen Schicksalen, ein Angebot, ihre Probleme mit anderen Betroffenen teilen zu können, in Anspruch nehmen werden.

Selbsthilfe als Anker und Hafen für deine Trauer, deine Ängste und deine Probleme. Ein Rückhalt, Hilfe, Verstehen, Vertrauen, positive Kontakte und Gedanken, wer braucht das nicht in dieser schweren Phase seines Lebens und darüber hinaus...denn die Trauer holt uns immer mal wieder ein….das ist bei mir auch nach fast zwei  Jahr so….ganz plötzlich ist die Trauer wieder da..

Stelle dir vor...du bist dann nicht mehr alleine, ich verstehe dich, wir verstehen dich, traue dich, hole dir Hilfe, gehe einen neuen Weg….einen Weg ….heraus aus deiner Trauer….weg von den alltäglichen Problemen….zu einem positiven und selbst bestimmten neuen Leben…..deinem Leben...in dem du wieder Spaß und Freude empfinden kannst….wäre das nicht schön...

Interessierte können sich telefonisch, per Mail,  whats app oder Skype melden, ab Ende Oktober 2021,  findet jeden letzten Donnerstag im Monat ein Gruppentreffen im Raum Bergisch Gladbach statt.
Die Termine und Veranstaltungsorte werden unter Gruppentermine bekannt gegeben. 

Die Teilnahme an der Gruppe ist kostenlos.

Teilnehmen kann grundsätzlich jeder der seinen Lebenspartner verloren hat.
Auch andere Teilnehmer, die um eine nahe stehende Person trauern, sind
willkommen.
Näheres teile ich euch gerne mit.

Bei Interesse kontaktiert mich unter den unten stehenden Kontaktdaten.

Ich freue mich auf eure Kontaktaufnahme.

Bleibt stark und denkt positiv, das Leben geht weiter und wer weis vielleicht hören und sehen wir uns ja schon bald….ich würde mich sehr freuen….

Euer Thomas

NEW LIFE ALONE

Selbsthilfegruppe für Trauerbewältigung

Gruppenleitung: Thomas Arendt
stellvertretende Gruppenleitung: Daniela Wolter

Telefon: (0 22 04) 6 52 10

Mobil: ( 0 173) 8 70 57 09

Mail: [email protected]

Rufe mich an!

Du bist auf der Suche nach Menschen die ihre Trauer bewältigen wollen? 
Selbsthilfe bedeutet, sich und anderen zu helfen!

 Kontaktiere mich gerne!

DAS LEBEN IST FLÜCHTIG,
WIE UNSERE SPUREN IM SAND.
LEBT JETZT !

New-life-alone-Trauer-Selbsthilfe-Thomas-Arendt

Jeder Mensch hat seine eigene Geschichte. Meine Geschichte ist alles andere als gewöhnlich.  Mehr als einmal in meinem Leben stand ich an einem Scheidepunkt. Ich habe viele Fähigkeiten, diese konnten mir bei der Bewältigung meiner Trauer zunächst nicht helfen. Erst als ich mich entschlossen habe, die anstehenden Aufgaben rational anzugehen und meine Trauer mit anderen zu teilen, mich an die positiven und schönen gemeinsamen Erlebnisse erinnert habe, da begann mein Weg, mit meiner Trauer zu leben. Es ist alles andere als leicht, denn der Verlust bleibt endgültig.